Was wir KKE’ler über den Islam wissen sollten…

…konnten wir bei unserem letzten KKE-Termin am 8.2.16 in Hannover erfahren, als wir zu Gast sein durften bei der EKD (Evangelische Kirche in Deutschland).

Unser Referent OKR Dr. Detlef Görrig (Referat Interreligiöser Dialog der EKD), führte uns kompetent und fachkundig in dieses äußerst komplexe Thema ein. In der dreistündigen Abendveranstaltung haben wir viel Neues erfahren über innerislamische Vielfalt und Umgang mit Vielfalt im Islam.

Die Bandbreite der angesprochenen Themen reichte von

  • Islamischer Vielfalt im Sinne nationaler / ethnisch-kultureller / konfessioneller Vielfalt mit den verschiedenen islamischen Glaubenshaltungen
  • über den Umgang mit Vielfalt, (z.B. Muslime, Juden und Christen) über Fragen von Menschenrechten und Scharia, Demokratie und säkularem Staat
  • bis hin zu den aktuellen Herausforderungen, z.B. Pluralismus, Gewaltprävention und Gendergerechtigkeit.

Bei der Schlussrunde und in Gesprächen mit KKE’lern nach dem Termin stellte sich heraus, dass das Thema für uns nicht nur wichtig und interessant ist und bleibt, sondern dass es sich auch lohnt, „dran“ zu bleiben und sowohl Kenntnisse über den Islam als auch Kontakte zu Muslimen zu vertiefen. Denn so kann – in einer Zeit, die gesellschaftlich zunehmend von Abgrenzung und mangelnder Akzeptanz geprägt ist – jeder konstruktive Beiträge für ein verständnisvolles, tolerantes Miteinander leisten und die Integration als „gemeinsames Leben in einem Staat“ fördern.

Und das ist ganz im Sinne des KKE, denn für uns „Eulen“ ist der interdisziplinäre Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Erfahren und Erleben von Themen mit dem daraus erwachsenden neuen, erweiterten Blick auf die Welt eine Herzensangelegenheit.

Wir bedanken uns herzlich bei Dr. Görrig für die fundierte, spannende Einführung in das Thema und für die Gastfreundschaft!

Werbeanzeigen